Freitag, 30. Januar 2015

Fertig,

der TreppenviertelCowl...

Als ich gestern mit den "Treppenstufen" fertig war, dachte ich, dass ich noch jede Menge Kragen stricken muss.
Dem war nicht so... Das "Lätzchen" zog sich am Hals schon so hoch, dass ich umschlagen konnte.


Ich habe schon nach kurzer Zeit ein Knäuel Noblesse dazu genommen. Weder das Spinngarn, noch die Noblesse haben ein einheitliches Grün, dafür aber eine ähnliche Zusammensetzung. 70% Merino / 30% Seide.

Eigentlich wollte ich die Noblesse als "Schattenfuge" haben, nur habe ich da die Übergänge nicht ordentlich hin bekommen, da ich dazu in Reihen stricken musste.


Dann eben auch in Runden! In jeder 3. Runde...

Und hier kann man gut sehen, wie unterschiedlich die Grüntöne sind. Am Ende habe ich auch noch ein paar Runden nur mit dem Spinngarn gestrickt...


...da liegt das Ende des Rollkragens fast an dem ersten Stück des Spinngarnes an.

Für den Cowl habe ich 128 M angeschlagen. Da wusste ich, dass ich den Umfang erziele, der gut über meinen Kopf geht.

Verbraucht habe ich insgesamt 107 g. Die LL habe ich jetzt nicht ermittelt.
Gestrickt mit NS 4.

Gut, dass er fertig ist! So sieht es gerade aus, wenn ich aus dem Fenster schaue - weiß!

Einzelfotos gibt es wie immer bei Ravelry

Kommentare:

  1. Die zwei Garne harmoniern wirklich gut !
    Zu dem Wetter gerade richtig zum tragen...und nun., schon wieder Neues im Kopf ?..lach
    Grüessli Pia

    AntwortenLöschen
  2. Den haste gut hinbekommen... und das du mit dem Spinngarn aufgehört hast... hatte ich ja angeregt *grins*.
    Liebe Grüße
    Ann

    AntwortenLöschen
  3. Das nenne ich wirklich mal perfektes Timing :)
    Und?
    Sind die passenden Socken schon auf den Nadeln?

    Wärmelnde Grüße
    Lehmi

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe wäre auch Meins.
    Schick, schick!!!
    Lieben Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbe wäre auch Meins.
    Schick, schick!!!
    Lieben Gruß, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Das kann ich mir vorstellen, dass es grade richtig war........ lach, auch wenn der Schnee nicht nach sehr viel aussieht. Aber wenn man zu allen moeglichen und unmoeglichen Tageszeiten raus muss zum Dienst, tut was schoen warmes am Hals schon sehr gut.

    Baci, Monika

    AntwortenLöschen