Montag, 31. Dezember 2018

:)

Wenn ich mich nicht verzählt habe, ist dieses der 8. und letzte Post im alten Jahr :)

Es war -handarbeitstechnisch- ein Sockenjahr.

Von vielen Paaren gibt´s nicht mal ein Foto. Von ganz klein bis Größe 43 war alles dabei.
Hände beschäftigen, wenn ich Zuhause war.

Gerade ist mal wieder häkeln angesagt. Ganz schlicht, ganz einfach - nur nicht denken müssen.
Hände beschäftigen, wenn ich Zuhause bin.

Vor zwei Tagen wurde ein Tuch fertig - schlicht und ergreifend...

Ann -mittlerweile ohne Blog- schenkte mir zu meinem Geburtstag u.a. ein Knäuel 4-fädige BW

Das wurde daraus...




Ich habe die 200 g mit etwa 800 m komplett verbraucht und dann aus dem Vorrat noch ein bisschen gewickelt, damit ich die letzte 1/4 Reihe auch noch zum Ende bringen konnte.
Die Basislänge von etwa 1,95 m kann sich sehen lassen.

Smoky wollte sich schon darin einwickeln ;)

Hände beschäftigen auf einfache Art ist eben auch, dass man sich anschließend neue Muster sucht...


Anfangs: Willst du dir das wirklich antun?
Nach etwa einer Stunde: geht fast von alleine. Alles gut!

Die Garne sind von Hobbii.de.
Gefällt mir!

100% Baumwolle.
Ich stelle immer wieder fest -Wolle egal, wie veredelt sie ist, will meine Haut nicht! Auch dann nicht, wenn sie mit Poly oder sonstigem "gestreckt" wird.

Hier ist jetzt die Frage: Will mein Nacken 200 g zusätzlich?

Es verändert sich gerade so viel...
Das neue Jahr wird spannend!

Ich wünsche allen, die hier noch vorbei schauen, ein positiv, spannendes, neues Jahr!





Sonntag, 23. September 2018

Einfach Socken

Zu mehr hat es nicht gereicht...


Ein oder zwei Paar fehlen. Sie haben es nicht auf ein Foto geschafft.

Die Meisten schlicht und einfach.
In verschiedenen Größen, Färbungen, Qualitäten...

Die mit dem Zackenmuster habe ich mal wieder toe-down gestrickt.

Dann habe ich eine neue Ferse ausprobiert. Die CraSy Streifenferse.
Der Streifen schafft es tatsächlich, dass diese Art "Bumerang Ferse" auch an meinen Füßen hält :)


Dienstag, 10. April 2018

Die große Liebe

waren sie von Anfang an nicht!

Die Zweifel bei der Anzahl der Maschen. Zwei Mal ribbeln: zu groß und immer noch zu groß...

Schade! Eigentlich hat das Muster -beim zweiten Socken- Spaß gemacht! Weil ich wusste: die übliche Maschenzahl reicht!
Trotzdem...
Die Muster von Birgit Freyer -egal, wie kompliziert!- habe ich nie in Frage stellen müssen!
Anfangen - fertig werden! Alles tipptopp!



Ich habe nicht die übliche Statistik gemacht...
Das graue Garn ist  von Lang, das Verlaufsgarn von Zitron. Gestrickt mit 2,5 und 60 Maschen. Sie passen :)

Wer genau hinschaut sieht, dass ein Socken größer ist. Den Ersten habe ich lockerer gestrickt, als den Zweiten - immer noch im Hinterkopf, dass das Muster vielleicht nicht dehnbar ist...
Unterwegs habe ich auch schon mal eher die Kurve gekriegt, als im MS vorgegeben. Nicht mit Absicht!

Jetzt überlege ich, ob ich noch ein Paar mit einem anderen MatrixMuster stricke?!? Nur so, um zu testen, wie sehr sich die MZ erhöht, wenn mehr "Verzopfungen" da sind?!?

Da muss ich noch mal drüber schlafen!