Sonntag, 16. Dezember 2012

Fertig

wurde "Wiese und Mee(h)r" aus dem Kammzugfärbetausch von Oktober.

Gerade rechtzeitig, bevor Ende der Woche der Kammzug von November kam  Die Wolle nennt sich "Southdown". Hatte ich noch nicht...

Die Batts hatten sehr viele *Knubbelchen*, die ich anfangs noch raus genommen habe. Da mir das schnell zu viel wurde, habe ich sie einfach mit ins Garn laufen lassen.
Entstanden ist ein rustikal-strukturierter Faden, der mir richtig gut gefällt


Im Hintergrund der Rest... Irgendwie habe ich es nicht geschafft die 6 g aus dem Knäuel zu verzwirnen.
Oben links die Spulenbilder. So schöne Naturfarben!
Oben rechts der Versuch, den Faden etwas mehr im Detail darzustellen.
Unten rechts der Kammzug "November". Warme Rottöne, die auf diesem Foto auch nicht richtig rüber kommen...

Garndaten:
deutsches und neuseeländisches Merino mit Milchseide gefärbt mit Naturfarben
190 g - 609 m LL
100 g = 320 m LL

Kommentare:

  1. Die sind aber mal so richtig toll. Ich mag es sehr gern, wenn das Garn "Knubbelchen" hat und nicht so gleichmäßig ist.
    Wünsch Dir einen schönen Adventssonntag. Hier regnet es leider.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Schönes Garn hast Du gezaubert und die Rottöne gefallen mrur auch - hoffentlich komme ich in den nächsten 2 Wochen auch zum Spinnen.
    Liebe Grüße, und zum 2. mal nass geworden...
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Da warst du wieder super fleissig am Rad,wunderschönes Garn ist da zum Vorschein gekommen und der rote Kammzug sieht fantastisch aus.
    Wünsche dir einen schönen 3.Advent!
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja das kommt richtig gut - ich liebe ja so bisschen unregelmässige handversponnene Schätzchen ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Farben und schönes Garn. Sieht ganz nach Deinem Beuteschema aus ;)-
    Lieben Gruß
    Ann

    AntwortenLöschen