Mittwoch, 21. November 2012

Glück gehabt

oder dumm gelaufen?
Meine Tunika ist fertig!  ...liegt zum Trocknen aus...  und gefällt mir gut!

Der Reihe nach... Mir schwante letzte Woche schon, dass das Garn nicht reichen könnte. Aber wie immer: die Hoffnung stirbt zuletzt!
Die starb dann heute Mittag - endgültig!

Ich habe die letzte Woche immer mal wieder in meiner Kiste gekramt... Da war nichts, was dazu passte... Heute habe ich mal in meiner Restetüte geschaut. ...und siehe da: da war ein Rest Spinngarn, das ziemlich genau dazu passt!


Der Rest der *home* - 2 g! Damit konnte ich die Armausschnitte nicht schaffen...
Die *home* hat nur 400 m LL, ist etwas dicker als normale SoWo. Empfehlenswert ist sie nicht... Aber wenn ich rum experimentiere, ist mir hochwertige Wolle einfach zu schade.

Die Tunika hat 4 *Zipfelkeile*... Mein Gedankengang zur Umsetzung war in Ordnung... Dummerweise habe ich bei allen 4 *Zipfelkeilen* unterschiedliche Maschenzahlen gehabt. Das sieht man nicht, vereinfacht aber das Stricken nicht. Ich werde sie noch mal stricken!

Da ich jetzt weiß, dass es funktioniert, will ich endlich mal wieder mit hochwertigem Garn stricken. Seit Wochen habe ich ein neues Verlaufsgarn von Zitron hier liegen,


aber das ist mir gerade ein bisschen zu dünn!

Kommentare:

  1. Da kann man wieder mal sehen für was so eine Restetüte gut ist:)
    Das Garn von Zitron sieht klasse aus,da bin ich gespannt was für ein Farbverlauf zum Vorschein kommt,die Farben wo man sehen kann,sind schon mal vielversprechend.Bei dieser Kälte würde ich jetzt auch lieber an meiner Decke stricken,die würde meine Knie schön warm halten,aber ich habe ja eine Menge Socken und Pulswärmer in Auftrag:)
    LG Sonja
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Die Arbeit, bis so ein Muster steht, kann man hier erahnen.
    Wir kaufen die Muster für ein paar Euronen und vergessen oft, wie viel Arbeit dahinter steht.
    Schönes Verlaufsgarn hast du da. Wenn ich es jeweils etwas dicker möchte, klopfe ich bei Marianne und ihrem Rädchen an, um das Garn mit etwas passendem zu verzwirnen.
    Grüessli aus Grenchen

    AntwortenLöschen
  3. Na da hat dich das Restekistchen nochmal gerettet - bei sowas kann man schon mal Schweissausbrüche kriegen ;)

    Zitron ist ja eine meiner Lieblingsfirmen was Wolle angeht - da bin ich schon seeeehr gespannt wie das dann aussieht!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  4. Wie knapp es doch manchmal wird ;O). LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  5. oh je, da hast du aber wirklich Glück gehabt. Solche Zitterpartien sind auch nix für meine schwachen Nerven *lach* ... lieber 'nen Knäul übrig als am Ende 5 m zu wenig ☺ ... na, is ja nochmal gut gegangen.

    LG biene

    AntwortenLöschen
  6. Irgendwie strickt man immer schneller wenn das Knäuel kleiner wird. Ganz einfach um fertig zu werden, bevor die Wolle alle ist ;-)
    Manchmal klappt's halt nicht ... aber deine Rettungsaktion ist ja gelungen!

    Von dem Filigran reichen 200g für dein Zipfelteil?
    Davon habe ich 300g in Beerentönen hier liegen und weiß nix mit anzufangen...

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen