Freitag, 15. Februar 2008

Bambus

Gestern ist stricktechnisch nicht viel passiert. Ich habe mit dem Bambusgarn rum experimentiert.
Bei meiner Frage in den Groups nach dem Verhalten eines solchen Garnes hab ich einige Tipps bekommen. Aber bisher hat anscheinend kaum einer Erfahrung mit 100% Bambus. Also selbst testen Smilie by GreenSmilies.com
Die MaPro war ein Ausprobieren von der Anordnung der Strickschrift des Moonflower. Ist also nicht im üblichen Sinne die Suche nach "wieviel Reihen und Maschen auf 10x10 cm". Der Pulli wird in einer Art RvO gestrickt.
Das Garn fühlt sich etwas stumpf an beim Stricken. Mit den Knit Picks ist das allerdings kein Problem. Als ich der Meinung war, dass es nun genug ist, wollte ich den Faden -wie üblich- mal eben durchreißen. Keine Chance! 8 hauchdünne Fäden Smilie by GreenSmilies.com
Dann habe ich schon vor dem Waschen an dem Stück herum gezerrt und geknetet. Einerseits seidenweich, andererseits fest und griffig. Danach ab in die WaMa. 30° Vollwäsche Smilie by GreenSmilies.com
Eine gute Stunde später hatte ich das Läppchen wieder in der Hand. Ein zusammen geküddeltes Etwas. Außer der Tatsache, dass es naß war, fühlte es sich stumpf und schwer an. Was dann passierte, hat mich doch einigermaßen erstaunt! Einmal längs gestreckt, einmal quer und es sah wieder so aus, wie vor der Wäsche. Auch die Farbe war vollständig erhalten. Dann ab auf die Heizung und im Schnellverfahren trockenen. Immer mal wieder da weg genommen und dran rum gezerrt. Viele Garne hätten mir das alles fürchterlich übel genommen. Dieses nicht!
Es gibt nach und dann geht es wieder in die ursprüngliche Form. Es leiert nicht aus. Das ist mir ganz wichtig! Das Grundmuster des Moonflower besteht aus einem längs laufenden Ajourmuster. Da ist ein "automatisches" Längerwerden ja schon vorprogrammiert...
Gestern Abend hab ich dann beschlossen das Ganze als eine Art Abenteuer zu betrachten und noch angestrickt. Ich bin weder mit den Designs der Pullis und Jacken der WollLust vertraut, noch habe ich irgendeine Erfahrung mit dem Bambusgarn. Also bleibt nach hinten alles offen, was die Geschichte irgendwie spannend macht...
Hier noch ein kleines Bild von der MaPro und dem, was ich angestrickt habe
MaPro

Kommentare:

  1. Na wunderprima, Andrea! Ich hab auch noch nicht mit 100 % Bambus gestrickt, aber schon ein Bambus-Mischgarn von Opal vernadelt (trage ich übrigens gerade an den Füßen) und war restlos angetan von dieser weichen Wolle, die auch da nichts übel zu nehmen scheint.

    Bald werde auch ich 100 % Bambus anschlagen, denn ich habe von den Wollsisters soeben meine Nachbestellung entgegen genommen mit einigen Sockenwollknäulchen ;) - werden dann nachher digicamisiert und vorgestellt.

    Gestern habe ich überhaupt keine einzige Masche gestrickt. Ich hab gleich nach der Arbeit erst mal meinen Highlander kutschiert, weil er kaum auftreten kann und später auf dem Sofa meine Nase gepflegt. Lesen ging noch dabei, aber nicht viel. Bin dann früh im Bett verschwunden und habe heute wieder eine verstopfte Nase... hmpf

    Nachher gibts noch ein Vollbad (Mani- und Pediküre sind auch wieder dran) und dann werde ich versuchen, neben dem vielen Trinken auch viel zu schlafen. Was macht es, wenn die Fertigstellung meiner Jacke etwas dauert - besser ich pflege mich gesund, gelle?

    Liebe Grüße und schon mal ein schönes WE! - Sunsy

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    ich habe im Sommer das Bambusgarn von Anchor verstrickt... ich glaube 96% der Rest glaube ich Poly. Die Tunika sitze immernoch top ! Kein lappern oder einlaufen !
    LG Stephani

    AntwortenLöschen