Donnerstag, 31. Januar 2013

Eurasier verpaart mit Merino ;o)

Das war mal ein echt nettes Experiment - Hund verspinnen
Wenn ich Elke richtig verstanden habe, ist das wohl die Luxusausführung unter den Hundehaaren...
Es hat sich erstaunlich gut verspinnen lassen! ...und es riecht selbst jetzt -nach dem Baden- nicht nach Hund!


Oben auf dem Bild sieht man das unverzwirnte Garn. In der Mitte verzwirnt mit Merino. Ganz unten ist das Alpaka, das ich eigentlich zum verzwirnen nehmen wollte. Die Batts sahen so üppig aus... Ebenfalls mit Merino verzwirnt war ich am Ende bei 33 g mit einer LL von etwa 140 m...
Da hat der Eurasier schon ein bisschen mehr...
Verzwirnt mit Merino sind es

138 g mit einer ca. Lauflänge 533 m (100g/386m)

Damit kann Ankas Frauchen schon was anfangen.
Sonja ist ganz fleißig am teststricken ...bisher hat sie keine Schwierigkeiten die Anleitung umzusetzen! Das freut mich natürlich!

Kommentare:

  1. Schick schick und eine sehr edle Farbe!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Uiii..der versponnene "Hund" sieht klasse aus,konnte ich mir zuerst gar nicht vorstellen und ist bestimmt super weich!Ja ja..bin super fleissig am teststricken und lasse mich ungern dabei stören:))Das Teil macht unheimlich süchtig,die Nadeln fliegen nur so dahin hihihi...
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder toll, mal andere Fasern in die Hände zu bekommen, gell!?

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Der Hund auf der Spule und das noch ohne 'Duft'....grins....
    Ein richtig edles Garn hast du da gefertigt ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Edel und elegant, das waren auch meine ersten Gedanken. Schaut toll aus! Weißt du schon, was daraus werden soll?

    Ich wusste gar nicht, das man mit Hundehaaren auch spinnen kann ... meine Schwägerin hat 2 Berner, da kann sie doch für dich sammeln *lach* ☺☺☺

    LG biene

    AntwortenLöschen
  6. Über 500 m? Wow!
    Das ist dann mal ein Hund an der langen Leine *g*
    Sieht aber wirklich super edel aus.

    LG Lehmi

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den Hundehaaren find ich immer noch wahnsinnig toll - leider geben meine beiden Wölfe nicht wirklich viel her ;) Bei Sonja hab ich schon geluschert - das Teil sieht einfach toll aus!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  8. Wunderzauberschön! Ganz ehrlich. Mit der Lauflänge kann ich beim Briard natürlich nicht aufwarten...
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Farbe hat die Hundewolle und die Garnstärke ist auch toll. Das gibt sicher ein tolles Winterset.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  10. Zarte Fädchen und so kam es wohl auch zu dem Spruch: auf den Haund gekommen ;O))))
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  11. Da ist der Hund ja zu einem feinem Fädchen geworden!
    Auch die Farbe gefällt mir sehr gut.
    LG Ute

    AntwortenLöschen