Mittwoch, 21. März 2012

Im Hinblick

darauf, dass ich morgen das Spinnrad wieder weg bringe, hat es mich heute Morgen noch mal so richtig in den Fingern gejuckt

Nach der 1. Tasse Kaffee ging´s los...
Da war noch ein 100-g-Strang von Vivi... Nu ja, eigentlich waren es mal 200 g
Polarfuchs wollte ich immer schon mal probieren... Nu ja, da war eine Faser mit eingearbeitet, die feines, gleichmäßiges spinnen nicht zu ließ. Also habe ich laufen lassen!


Rechts kann man ganz gut sehen, was ich meine. Das Garn ist buckelig  Aber kuschelig weich! Verzwirnt mit dem bambusfarbigen Garn.
134 g / 371 m = 100 g / 277 m
Könnte im nächsten Winter ein Loop oder so werden...

Dann hab ich ja das grau bunte Merino mit sich selbst verzwirnt.


Es ist der Strang rechts auf dem linken unteren Foto und der oben rechts. Zum Vergleich habe ich mal den dazu gelegt, den ich der Tage mit einem anderen Garn verzwirnt habe. Ich staune immer wieder, wie sich die Farben ändern!
120 g - 300 m = 100 g - 250 m
Jetzt ist der Winter vorbei und ich spinne Kuschelgarne!

...und zum Schluss gibt´s noch mal ein schwarzweiß Foto...


Das hat eine ordentliche Länge und Stärke! Das würde ich auch verzwirnen... Ich mag die Struktur "Kordel"  Reicht für einen Pulli mit kurzen Ärmeln...
Das Garn hat Singlequalität... Aber wenn ich einen gaaanz dünnen Faden mit den gleichen zarten Farben finden würde, schicke ich es noch mal über´s Spinnrad!