Montag, 16. Mai 2011

Wieder was gelernt ;)

Die letzten 2 Tage bin ich ja fast verzweifelt
Freitag habe ich gedacht: "Du musst unbedingt die Riemen mal nachspannen!" Heißt das so?  ...die Schnur, die das Rad antreibt?
Genau so, wie man mir gesagt hat, habe ich versucht das umzusetzen... Mit Feuerzeug direkt an die Schnur und das Ganze um etwa 1 cm kürzer gemacht
...und dann funktionierte nicht mehr wirklich was! Dann bin ich immer wieder um Lena drum herum geschlichen. Ok, den "Schmelzknubbel" bearbeitet mit einer Nagelfeile... Es fühlte sich nämlich so an, als wenn das Rad nach jeder halben Umdrehung die andere halbe Drehung "ausrutschen" würde. 
Dann klappte es schon wieder besser! Da ich aber das schöne BFL von Salü nicht wieder angesponnen bekam, habe ich mir einen Rest Wolle, den mir Gwen hier gelassen hatte sortiert, weil die Fasern schön lang sind... Optimal war das auch nicht... Ich hab mehr rückwärts, als vorwärts gesponnen Zwischendurch immer auch mal die "Riemenspannung" überprüft und ich war der Meinung, dass alles in Ordnung ist...
Gestern Abend habe ich dann doch mal einen Hilferuf abgesetzt
 

Heute Morgen kam dann der Dachbodenspinner! Danke noch mal für die prompte Hilfe!  
Der Riemen war doch zu stark gespannt! Na klasse! 

Wie man sieht: es läuft alles wieder super! 
Vorläufig werde ich keine Spule mehr vom Rad nehmen, bevor ich ein Garn zu Ende gesponnen habe!