Sonntag, 21. Februar 2010

Fertig!

Der Pulli SweetHeart aus Unisono

...und er passt! Da hatte ich ja die meisten Befürchtungen... Ribbeln, weil zu lang oder zu kurz...

Von Pullis und Jacken


Unten links sieht man den Pulli vor dem Waschen. 58 cm und viel zu kurz.
Die Fäden an Ärmeln und unten am Saum habe ich eben erst vernäht... Oben links ist der Pulli bereits gewaschen - mit Fäden. Gaaanz vorsichtig auf das Handtuch ausgebreitet - 68 cm!
Oben rechts habe ich zum Vergleich den ersten UnisonoPulli drauf gelegt. Sah gut aus! Heute Morgen das erste Foto -mit Fäden - 66 cm.

Fäden vernäht und das letzte Foto in der Mitte gemacht. ...und wieder ein Pulli mehr in MEINEM Schrank!

Die Spitze hätte ein wenig länger sein dürfen. Mit knapp 9 cm weit weg von 15, wie in der Anleitung geschrieben. Birgits Pullis sind fast ausschließlich mit dicken Designergarnen gestrickt. Klar, dass da andere Maße raus kommen.
In der Hoffnung ein bisschen mehr Spitze zu bekommen, habe ich diese mit NS 4,5 gestrickt, statt mit 4, wie den Rest des Pullis.

Zusammenfassung - Statistik

Pulli: SweetHeart - Design Birgit Freyer
Garn: Unisono - Atelier Zitron
Body und Ärmel: NS 4
Spitze: NS 4,5
Länge: 66 cm
Gewicht: 423 g

...im Moment bin ich wohl im PulliFieber... Der Nächste ist schon wieder auf der Nadel. FloweryLines. Ebenfalls ein Design von Birgit Freyer.
Da hab ich gestern Abend schon mit rum experimentiert. Die Anleitung ist ebenfalls wieder für ein dickes Garn geschrieben, aber ich will das LaceGarn von Zitron nehmen... Ich hoffe mal, ich habe jetzt genug Maschen. Das Muster geht auf... Und jetzt gibt´s wieder jede Menge Fleißarbeit.
Der dürfte nicht so schnell fertig werden, wie bei Ann und Biene