Montag, 17. April 2017

Struktur

sollte es haben. Es sollte leicht zu stricken sein. Das Muster sollte jederzeit beendet werden können. Nebenbeibeschäftigung, wie letzte Zeit fast immer...

Oben links trifft die Farbe am Besten!

Eins der letzten Garne, die ich gesponnen habe. Einen Post darüber gibt es HIER - ziemlich weit unten. Corriedale mit Milchseide... Super weich!

Ich hatte mir einige Tücher angesehen... Irgendwas war immer mit der Anleitung, dass ich sie nicht stricken wollte...
Dann habe ich einfach angefangen...
Begonnen habe ich mit 5 Maschen. Auf einer Seite habe ich jeweils am Ende und am Anfang der Reihen immer 1 Masche zugenommen. 12 Reihen gestrickt. Dann auf der anderen Seite 5 Maschen abgenommen und das Muster gewechselt.
Die Muster über 12 Reihen waren im Wechsel: kraus rechts, glatt rechts, glatt links. Danach habe ich im Wechsel entweder 3 Maschen recht, 3 Maschen links als Rippenmuster gestrickt oder 3 Maschen rechts, 3 Maschen links über 3 Reihen und dann gewechselt.

Hier mal ein Schema
anklicken - vergrößern

Gestrickt habe ich 20 Ecken.

Daten:
Verbrauch: 145 g Corriedale/Milchseide (etwa 380 m)
NS 4
Breite ca. 120 cm
Höhe ca. 40 cm

Einzelfotos gibt´s bei Ravelry

Donnerstag, 23. März 2017

Es ist ziemlich groß geworden...


Daten:
Ricolina
Zitron Filigran 
Verbrauch etwa 88 g
ca. 20 g klare Rocailles
NS 4

Ich dachte, es wäre eine gute Idee in der Sonne zu fotografieren... Die Fotos zeigen die Originalfarben aber am Besten, wenn die Sonne bedeckt ist...








Auch bei Ravelry

Sonntag, 26. Februar 2017

Viel passiert die letzten 14 Tage

Es war dann doch nicht das Filace-Garn, sondern Filgran. Mittlerweile gut abgelagert...
2013 habe ich eine Tunika daraus gestrickt.
Das Garn war schon gewickelt. So konnte ich gleich loslegen.


Es wird eine Ricolina mit Perlen.
Mittlerweile sind es 12 Blätter, aber da ich mit Lacegarn stricke, müssen es noch ein paar mehr werden.

Viel Strickzeit hatte ich nicht. Letzten Samstag wurde Smoky kastriert. Das alles hat sie ziemlich traumatisiert. Inzwischen ist sie fast die Alte! Gott sei Dank!


Letzten Sonntag konnte ich anstricken. Dann war arbeiten und Katze in Schach halten angesagt. Seit gestern geht sie wieder raus! Sie hat Nachholbedarf und war heute fast den ganzen Tag unterwegs. Da ist das Tuch natürlich gewachsen.

Freitag war wettertechnisch alles dabei. Nachts Sturm und Schneegestöber... Morgens 5:30 Uhr in Brilon...


Mittags in Willingen ein ganz anderes Bild


Der Sauerlandstern ist direkt gegenüber der Schule Willingen Upland. Die Worte stehen an der Schulwand. Respekt!

Hier noch ein "Restbild" von einem Prüfdienst Anfang des Monats. Der Bahnhof in Plettenberg.