Sonntag, 7. Dezember 2014

Obwohl wenig Zeit war,

hab ich ein bisschen was geschafft!

Wie das schon mal so ist, fällt einem spontan etwas ins Auge und es passt! Garn und Anleitung gehören zusammen - nach meinem Gefühl.
Das inspiriert natürlich!


Der "1.Farbring" ist verstrickt. Das Schöne an dem Tuch: man kann das Garn bis zum letzten Meter verstricken!
Das BFL mit Bambus hat eine interessante Haptik... Weich, irgendwie stumpf - und ganz sicher angenehm zu tragen!

Das umgefärbte BFL/Nylon ist zur Hälfte versponnen - etwa 100 g. Es war mit Sicherheit nicht das letzte Färbebad! 


Irgendwie bin ich im Vorratsfieber - oder so...


Das TK ist voll... Also kam meine Graupensuppe in Gläser
Eine Portion heute, eine morgen und noch mal 3 Mahlzeiten!

Hier das Rezept...
Ich liebe sämige Eintöpfe in dieser Jahreszeit! Deshalb wasche ich die Graupen nie. Die Stärke bleibt drin.

1 große Zwiebel
1 große Stange Lauch
1 Wurzelpetersilie
125 g Graupen (Trockengewicht)
1 l Wasser
Etwas geräuchertes (Kohlwurst, Mettwurst, Kasseler, o.ä.)
Liebstöckel
3 mittelgroße Kartoffeln

Die ersten 3 Zutaten klein schneiden. In Öl mit etwas Butter andünsten. Die Graupen dazu. Mit Wasser auffüllen. Das Geräucherte dazu. Mit Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer würzen und etwa 1/2 Std. köcheln lassen.
In der Zeit die Kartoffeln schälen, würfeln und in einem separaten Topf kochen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie nicht gar werden, wenn sie mitgekocht werden. Die Stärke der Graupen und der Kartoffeln?!?
Wenn die Kartoffeln gar sind, mit in den Eintopf geben. Liebstöckel dazu, abschmecken.
Das sind um diese Jahreszeit Streicheleinheiten für die Seele!

Wer mindestens einen 4-Personen-Haushalt hat, muss nichts einfrieren oder einkochen...

Freitag, 28. November 2014

Hiermit läute ich vorläufig

wieder das Ende der kreativen Phase wieder ein...
Die Arbeit ruft schon wieder...

Heute wurde ein weiteres Garn fertig


Das graue Alpaka lag hier schon länger auf der Spule. Es waren etwa 100 g.
Die letzten 2 Tage habe ich dann 55 g Seide versponnen. Unglaublich, wie lange das dauert... Was sind schon 55 g?

Irgendwie mussten die Beiden wohl zusammen - wenn man den Rest der Seide auf der Spule sieht. Das war spannend, bis zum Schluss

Insgesamt wurden es
147 g - 377 m
100 g - 256 m

Bevor ich Montag wieder arbeite, werde ich das Wochenende bei meiner Freundin in Duisburg verbringen. Lange versprochen... Ich freu mich drauf!

Euch auch allen ein schönes 1. Adventswochenende!


Mittwoch, 26. November 2014

Die Zeit rast!

...und wenn man Urlaub hat, sowieso...

Färben, spinnen, einkochen, Fasern verkaufen... Und die Dinge, die man einfach tun muss, weil sie liegen geblieben sind.


2 Partien Glanzpunkt - zwei unterschiedliche Partien grün. Insgesamt 600 m...
Was kann man damit anstellen?

Die pastelligen Ostereierfarben mit violett überfärbt. Das sieht nicht so gut aus. Irgendwie schmuddelig. Trotzdem kann ich sie so erst mal verspinnen.


Das Falkland war mir zu strahlend. Das hab ich mit grau überfärbt. Finde ich guuut!

Das Alpaka war schön sauber, aber es waren mir zu viele unterschiedliche Fasern darin. Unterwolle und Deckhaare... Ich habe es seit 1,5 Jahren ganz offen liegen. Vorgestern mal angesponnen und beschlossen: wir werden keine Freunde!
Das Wensleydale hat genau meine Farben. Es lässt sich super spinnen... aaaber ich mag es nicht verstricken.
Gestern Abend mal ganz spontan bei FB gepostet. In nicht ganz einer Stunde waren die Sachen weg! Heute schon verschickt! Da ist E*ay schon keine Alternative mehr.

Vor etwa 14 Tagen bekam ich zwei 12-l-Eimer Äpfel geschenkt - Fallobst. Einen Eimer habe ich einer Nachbarin gegeben. Was soll ich mit etwa 20 kg Äpfeln?!? Solche Mengen lähmen mich!

Nach gut 10 Tagen im Keller hatte ich noch eine Ausbeute von etwa 4 kg. Am Ende blieben 6 kleinere Gläser


Es waren sehr mürbe Äpfel, die fast von alleine auseinander fielen beim kochen... Der große Topf hat sich noch mal um etwa die Hälfte reduziert. Reicht mir!
ALLES IST GUT!