Sonntag, 26. Juni 2016

Juni

Mein letzter bunter Kammzug ist fertig. Ein Geschenk von Ute...
Da meine Kamera vom PC nicht mehr erkannt wird, habe ich Fotos mit dem Handy gemacht.


Verzwirnt habe ich mit einem smaragdgrünen Konengarn von Elke.
Der Kammzug war eine Mischung aus Merino und Nylon, 70/30 in gelb-grün-blau.
Insgesamt sind es 142 g / 670 m (100 g / 472 m)

...und da ich immer unterwegs bin, das Handy meistens dabei ist, sind wieder ein paar Fotos zusammen gekommen.


Eigentlich eine nette Haltestelle am Lattenberg. Aus Holz und nicht so, wie viele andere, aus Metall und Glas. Hier wächst wilder Wein durch alle Ritzen und es sieht mittlerweile etwas verwunschen aus.


Der Sonntagsdienst seit April wieder mit "Rattenschwanz". Der Anhänger wird fast gar nicht genutzt... Viel Tamtam um nichts - oder so...


Zeitgleich mit dem Linienbus fährt alle 3 Stunden die RE57 von Bigge nach Winterberg. Ok, die fährt im Stundentakt... Einmal kreuzt sie den Weg in Steinhelle, ein unbeschrankter Bahnübergang.


...und dann wieder kurz vor Winterberg.


Manchmal kreuzen auch solche Züge die Linien am Wochenende. Der Schützenumzug in Winterberg... 20 Minuten Verspätung!

Immer mal wieder bin ich auch als Prüferin unterwegs... Letzte Woche in der VGWS mit einer Kollegin aus Bad Berleburg...


Finnentrop... Attendorn...
In Finnentrop behindert seit Jahr und Tag die Schiene den Verkehr in Richtung Attendorn. Seit Jahren wird gebaut und geändert. Finnentrop ist die Heimat von Metten. Bekannt ist die "Dicke Sauerländer Bockwurst".
Attendorn ist bekannt für seine Atta-Höhle.


Vor einem Handarbeitsladen in Bad Berleburg ein antikes Fahrrad, liebevoll geschmückt.
Siegen, Neunkirchen...

Die VGWS ist mir immer noch nicht wirklich sympathisch... Vor etwa 13 Jahren habe ich dort zwei Jahre Bus gefahren. Das "Südsauerland"... Alles anders! Die Menschen vor allem... Man kann es kaum glauben. Es ist nicht nur eine subjektive Empfindung. Viele sind da mit mir einer Meinung.
Da kann man sagen, die Ruhr und die Lenne spalten das Sauerland - oder so. Die Menschen entlang der Ruhr sind bodenständiger - finde ich.
Bei Hohensyburg fließen die Flüsse zusammen. Die Schwelle zwischen Ruhrgebiet und Sauerland...

Die nächsten 14 Tage habe ich Urlaub... Mal schaun, was ich anstelle...

Smilies werden bei Blogger als unsicher angesehen... So was...


Mittwoch, 25. Mai 2016

Der Mai

ist auch schon fast wieder rum... Bisher war er spannend für mich. Da kann ja nicht mehr viel passieren bis zum Ende des Monats...

Ende April, Anfang Mai bin ich auf neue Linien eingewiesen worden. Eine neue Dienststelle, neue Linien. Jetzt fahre ich bis in den östlichsten Winkel des HSK bzw. der VRL, sowie in den anschließenden Hochstift, bis Paderborn. Oder über die Grenze nach Hessen, nach Willingen.
Gestern war ich Richtung Marsberg unterwegs, bis Meerhof. Westheim, Oesdorf...
Das Wetter war nicht berauschend, aber ich habe trotzdem ein paar Bilder geschossen.









Schön ist, dass wir bei unserer Firma jährlich unsere Weiterbildungen machen. Dieses Jahr waren viele Kollegen auf dem Verkehrsübungsplatz in Rüthen.
Bei schönem Wetter hat das besonders viel Spaß gemacht, auf den firmeneigenen Bussen das Training zu absolvieren. Auch da ein paar Fotos und ein kleines Video...






video


Mit meinem i-net gab´s auch Probleme...
Seit Februar habe ich bei 1&1 meinen Umzug angemeldet. Im Eifer des Gefechtes ist mir nicht aufgefallen, dass ich keine schriftliche Bestätigung bekam. Vor allem auch aus dem Grunde nicht, weil ich häufiger deswegen telefoniert habe. Alles kein Problem!
Ein Problem war, dass in meiner Wohnung noch nie ein Telefonanschluss war. Ich wurde hin und her geschickt. Die Telekom kann es richten. Tja, mit der Auftragsvergabe gab es einen neuen Vertrag - den ich nicht wollte! Seit etwa 15 Jahren habe ich meinen Anschluss bei 1und1.
2 Tage, nachdem der provisorische Anschluss verlegt wurde und der Anschluss freigeschaltet war, habe ich dem widersprochen. Danach hatte ich noch etwa 2 Wochen einen Anschluss, der dann vor etwa 14 Tagen wieder gekappt wurde.
Ein Anruf bei 1und1. Ein bisschen hin und her... Also mit meinem aktiven Vertrag könne man mich nicht mehr beliefern! Ein Vertragswechsel würde wohl gehen. Wartezeit etwa 3-4 Wochen!!! Unglaublich, wenn man bedenkt, dass Neukunden von einen Tag auf den anderen wechseln können... Ich habe dann das Sonderkündigungsrecht in Anspruch genommen und musste dann nur noch 2 Wochen auf meinen neuen Anschluss bei Vodofone warten.
Der Techniker kam dann heute und staunte nicht schlecht, da er ja vor 4 Wochen schon mal hier war! Er hat das i-net dann frei geschaltet und sich wieder verabschiedet.
Man sollte ja nicht denken, dass es so schwierig ist, einen neuen Router zu schalten! Doch, war es! Nachdem ich etwa eine Stunde telefoniert hatte mit Vodafone, war ich immer noch nicht im Internet!
Zum Schluss gab es eine Telefonnummer, die kostenpflichtig ist. Ein Anruf dort brachte auch nichts, außer dass ich meinen PC zu einem Spezialisten bringen soll... Nu ja, ein Stoßgebet hat intuitive Hilfe geschickt... Jetzt geht´s!

Ich habe in der internetfreien Zeit vieles getan, was ich die letzte Zeit nicht getan habe. Gesponnen! z.B.
300 g Corriedale grau-weiß mit Milchseide...


Corriedale - Singlefaden


Verzwirnt mit hellgrauem Merino von Elke


Sieht edel aus!
160 g - 600 m (100 g / 375 m)


Der Rest mit sich selbst verzwirnt.
170 g - 450 m (100 g / 265 m)


Der allerletzte Rest von 300 g



Die Milchseide macht das Garn schwer!
Viskose ist nicht so einfach zu spinnen...
Ich liebe den Glanz des Garnes und auch die Perlgarnstruktur!

Die Wolle ist von spintert und gewollt... Ich habe noch mehr davon! Empfehlenswert!

Sonntag, 1. Mai 2016

April

Mittlerweile ist es Mai...

Ende März bin ich mal wieder umgezogen.
Anfang April hatte ich 14 Tage Urlaub... Klasse!
Wie das mit freier Zeit so ist: sie verfliegt!

Aber es war genug Zeit, ein bisschen was mit Wolle zu machen...


Keine Ahnung, wo die Babies alle herkommen...
4 Paar Söckchen = 4 Babies zwischen noch nicht da und einem halben Jahr.
So werden die Reste auch gut verarbeitet.


Den linken Strang habe ich irgendwann letztes Jahr gesponnen. 113 g / 575 m. Das liegt im Lace-Bereich. Die beiden anderen Stränge habe ich nach langer Pause in meinem Urlaub versponnen. Da bin ich bei SoWo-Stärke. Der Mittlere hat 110 g / 404 m. Der Rechte 65 g / 389 m.
Fazit: je mehr ich spinne, desto dünner das Garn.

Meine Körnerkissen habe ich im Laufe des letzten Winters auf dem Ofen verbrannt...  Meine liebe Mailfreundin Pia hat sich erbarmt und mir neue Hüllen genäht. Danke Pia!


Ich habe sie heute befüllt und zugenäht.
Ist wie mit spinnen... Übung und "dran bleiben" machen den Meister... Dann klappt´s auch mit geraden Nähten!

Egal! Die angekokelten Körnerkissen sind in der Tonne und ich hoffe, diese verbrenne ich nicht so schnell wieder!