Samstag, 24. Juni 2017

Drei Mal

die gleiche Wolle - drei Mal ein anderes Ergebnis...


Das letzte Batt habe ich mit sich selbst verzwirnt. Und -klar!- das Garn ist fast doppelt so dick geworden, als die vorigen, die ich mit einem Fremdfaden verzwirnt habe.

103 g - 256 m (100 g - 249 m)

Hier das Trio im Vergleich


Die Stränge mit dem Fremdfaden werden mit Sicherheit zu einem Projekt verarbeitet... Das Dickerchen darf dann mal irgendwo anders glänzen...

Sonntag, 18. Juni 2017

Wie Glasfaser

fühlte sich das hellblaue Merino beim Spinnen an...
Der Faden riss nicht, er brach ab. Das Ende sah aus, wie verschweißt, war glatt wie Glasfaser eben... Anspinnen war schwierig. Erstaunlich, dass ein brauchbares Garn heraus kam!


Verzwirnt mit einem farblich passenden Zwirnfaden.
Heraus kamen 198 m - 48 g. (100 g - 413 m)

Ein weiterer Strang von dem restlich ersten Batt aus dem letzten Post wurde fertig. Dieses Mal mit anthrazitfarbigem Merino verzwirnt. Auf dem mittleren Foto sieht man den Unterschied.
64 g - 348 m (100 g - 544 m). Es ist feiner geworden, als der erste Strang...

Wahrscheinlich werde ich das 2. Batt miteinander verzwirnen... Farbverlauf der anderen Art...
Wir werden sehen...

Sonntag, 11. Juni 2017

Donnerstag kam das Rosenholz

von Elke...


Eins von zwei 100 g Batts.

Eine Spule habe ich schon vollgemacht, verzwirnt und gehaspelt. Das hat wirklich Spaß gemacht!


80 g - 370 m (100 g - 463 m)
75% Merino, 10% Seide, 10% Kaschnir, 5% Polyamid
Verzwirnt mit einem silbergrauen Merinofaden - ebenfalls von Elke. 
Ich bezweifel allerdings, dass das Merino für den Rest der Batts reichen wird...


Sicher bin ich mir, dass das Garn für ein großes Teil ausreichen wird! 

Da sind die letzten 5 Wochen einige Meter zusammen gekommen...
Bisher 605 g und etwa 1689 m - fertiges Garn.
Noch ist kein Ende in Sicht...