Sonntag, 2. März 2008

Puh! ;)

Was für ein Gepfriemel!
Die letzten 10 cm vor der Spitze habe ich auf einem Nadelspiel gestrickt. Ständig diese Schnüre von 2 Rundstricknadeln durch das Gestrick ziehen, ist nicht meine Vorstellung von entspanntem Stricken. Bei der Spitze blieb mir nichts anderes übrig, da ich kein Strickspiel in NS 4,5 habe. Aber es ist geschafft! Der 1. Ärmel ist fertig!



Das kleine Foto zeigt das mittlere Spitzenmuster.
Ich hab mir auf dem Weg nach unten ständig die Maschen markiert, damit ich nicht aus der Mitte kam beim Abnehmen. Zusätzliche Schwierigkeit war, dass ich mehr Maschen brauchte, als in der Anleitung angegeben.
Ich bin immer mehr gespannt, wie der Pulli nach Fertigstellung aussieht!

Kommentare:

  1. Hallo Andrea,
    sieht dolle aus ;o). Das Theater mit den diversen Nadeln beim Ärmeln kenne ich.... ist ätzend! ;o)

    LG
    Ann

    AntwortenLöschen
  2. Danke Ann! :)

    Das Schöne an dieser Art Pulli ist eben, dass nix zusammen genäht werden muss. ...und wenn das Garn fehlerfrei laufen würde, würden mal gerade 6 oder 7 Fäden zum vernähen übrig bleiben, wenn ich mich nicht verzählt habe ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea, super genial Dein Pulli. Den könnt ich glatt nachstricken. Und man brauch nicht zusammennähen, das ist das Beste.

    LG vom Rhein

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Barbara,

    danke dir!

    Die Anleitung gibt´s bei www.die-wolllust.de
    Birgit hat noch mehr von diesen Anleitungen. Viel Ungewöhnliches, das man/frau ;) so nicht sieht.

    LG aus dem Sauerland!

    AntwortenLöschen