Mittwoch, 8. April 2015

Diese Socken wollten nicht wirklich!

Von Anfang an war ich nicht begeistert sooo große Socken zu stricken - bin ich nie!

Aber ich hab sie fertig - gegen alle widrigen Umstände!


Sockenmuster ausgesucht und gleich nach dem ersten Mustersatz beschlossen: anders gefällt mir besser. Das ursprüngliche Muster war so gedacht, dass die Hebemaschen alle übereinander lagen. Ich habe sie nach jedem MS versetzt.
Dann die Größe... Ich weiß nicht, ob sie passen werden...
Letzte Woche eine Stricknadel im Bus versenkt.
Bumerangferse mit Spickel gestrickt.
Falsche Stricknadeln bestellt.
Montag dachte ich: endlich fertig! ...und stelle dann fest, dass der Schaft eines Socken einen MS zu wenig hat! Gestern das Bündchen geribbelt, alles auf eine Länge gebracht und eben den letzten Faden vernäht...

Pia hat mich toll unterstützt! Meine Zweifel bezüglich der Socken waren ja riesig.
Den ShadowWrap ausprobiert und Alpis Spickel umgesetzt. Beides hat mich überzeugt. Die Ferse hat nicht mal ansatzweise ein Loch und der Spickel gibt Platz für große Füße.

Für die vielen Hindernisse und Widerstände waren die Socken erstaunlich schnell fertig!

Sockendaten: 
Trekking XXL / Farbe 338
Größe 43/44
NS 2,5
Verbrauch 85 g
Hebemaschenmuster über 8 Reihen - versetzt
Bumerangferse mit ShadowWrap
mit Spickel nach Alpi 

Einzelfotos gibt´s bei Ravelry