Montag, 22. Mai 2017

Wieder eine neue Erfahrung

...das Bentheimer Landschaf.
Vier Spulen habe ich gefüllt und bin der Meinung, dass es mir jetzt reicht...
Ich habe alles schriftlich festgehalten. Die Grammzahlen mit und ohne Dreck.
Bei den ersten beiden Knäulen war ein Gewichtsverlust zwischen 25 und 30 g. Dadurch erhöht sich die Lauflänge natürlich.
Die letzten beiden Stränge hängen jetzt gewaschen auf der Leine... Ich bin gespannt auf das Endergebnis!


Was für ein Unterschied! Von "honiggelb" zu schneeweiß.

Gestern hatte ich mal wieder Sonntagsdienst. Seit ein paar Wochen gibt es neue Dienstpläne an diversen Stellen. Ich hatte mich mit dem Sonntagsplan noch nicht auseinander gesetzt. Meistens gucke ich nur um welche Uhrzeit ich anfangen muss. Der Rest ergibt sich dann schon.

Spontan habe ich gestern mein Strickzeug eingepackt. Das habe ich ewig nicht gemacht!

Gleich nachdem ich angefangen hatte, merkte ich, dass schon etwas anders war. Was sonst als Leerfahrt begann, fahren wir nun als Linie. Wo wir sonst 4x von Olsberg nach Hallenberg fuhren, fahren wir jetzt nur noch 3x. Dass wir zwischen den Linien aber jetzt etwa 1,5 Stunden Pause haben, habe ich erst nach und nach realisiert...

Wenn ich mein Strickzeug nicht dabei gehabt hätte, wäre ich völlig frustriert gewesen! So wurde dann endlich mal ein Socke fertig.


Wunderschöne Farbverläufe und die Farben sind ja sowieso meins! Wenn nur dieses "nette, kleine Muster" nicht wäre  Irgendwann wird dann wohl auch der Zweite mal folgen...

Entschädigt für den langen Dienst wurde ich auch mit sehr sympathischen Fahrgästen! ...und manchmal trifft man halt auch besondere Menschen. Ich durfte die Bekanntschaft einer Doktorin für Philosophie machen. Was für ein quirliger Mensch! Total begeistert von ihrem Beruf, der auch Berufung ist. Von München auf dem Weg nach Schmallenberg landete sie in meinem Bus. Sehr schön! ...und bereichernd!
Als sie sich in Winterberg verabschiedete, hat sie mir ihre Visitenkarte gegeben. Als ich gestern Abend die HP´s durch geschaut hatte, war ich wirklich beeindruckt. Das passiert nicht häufig smilies
Dr. Rebekka Reinhard - Orientierung für Mutige

Es ist schön mit Menschen zu reden, die auf der gleichen Wellenlänge sind!