Mittwoch, 1. April 2015

Eiskalt erwischt!

Der 1. April brauchte dieses Jahr niemanden, der einen in den April schickte. Das hat er selbst erledigt!

Um 6:00 Uhr die Nachrichten gehört und gestaunt darüber, dass in Süddeutschland eine Autobahn wegen Schnee gesperrt war. Sooo weit weg!

Morgens um 6:30 Uhr vom Betriebshof gefahren. Da fielen so 3, 4 oder 5 Schneeflöckchen vom Himmel. Ah ja!

Dann den StimmStamm hoch. Am Ortsausgangsschild von Meschede hatten sich die Flocken schon ordentlich vermehrt. Noch mal ein paar hundert Meter weiter konnte man keine 50 m weit mehr gucken. Etwas später hatte der Schnee die Straße "verschluckt". So was!

Die Temperatur war mittlerweile unter 0°, der Wind immer noch heftig. Alles gute Gründe, um langsam zu fahren.

Manche sehen das anders! Da wird bis an die Stoßstange gefahren, immer wieder nach links ausgeschert, um zu überholen. Klar nervt das Heck eines Busses oder eines LKW! Verstehe ich vollkommen! Also fahre ich rechts ran und lasse überholen.

Dann wird Gas gegeben, als ob nichts wäre - um nach ein paar Metern wieder zu bremsen! Jetzt sah man auch nix mehr! ...und ich hab mich gefreut, dass mir zwei Idioten die Straße ausgeleuchtet haben!

Den StimmStamm runter Richtung Warstein konnte man die Spuren derer verfolgen, die knapp an der Leitplanke vorbei sind. Ein PKW wollte links abbiegen und hat die Einfahrt nicht geschafft...

Weiter auf meinem Weg nach Suttrop blieb gleich ein Tieflader in einer Kurve stehen. Ein paar Kilometer weiter gab´s dann noch eine Umleitung, von der ich keine Kenntnis hatte. Da sind in der Nacht noch Bäume umgestürzt und die Straße war gesperrt. Also noch eine ungeplante Umleitung gefahren. Eine Strecke von knapp 30 km, die ich sonst in 25 Minuten fahre, dauerte heute Morgen etwa 50 Minuten...

Auf der Linie von Rüthen zurück über Warstein nach Meschede habe ich die Verspätung mitgenommen. Wieder über den StimmStamm... In Richtung Meschede ging es im Schritttempo runter. Die LKW´s, die hoch wollten standen Spalier


Das obere Bild ist vom Montag. Die anderen Beiden von heute Morgen

Kurz vor Meschede war es dann so, als wenn nichts gewesen wäre.

Einer der LKW, die da am Straßenrand parkten, hatte eine tolle Beschriftung auf der Seite:
"Wir machen da weiter, wo andere aufhören!"

Ein Herrensocken wurde gestern fertig. Die letzten Runden habe ich mit einem reduzierten Nadelspiel gestrickt. Eine Nadel habe ich in einer Ritze des Busses versenkt. Jetzt warte ich auf ein neues Nadelspiel... Dann geht´s weiter


Im Moment stehen die Chancen gut, das Paar bis zum 17.04. fertig zu stellen. Das Hebemaschenmuster ist recht kurzweilig und ich habe mal eine neue Ferse ausprobiert...
Den 2. Socken werde ich dann mit Cubics stricken. Die Runden habe ich irgendwie nicht gefunden....