Freitag, 2. August 2013

Sie sind ausgezogen,

die Panzerpantoffeln!

Das war jeden Tag eine Herausforderung an meinen inneren Schweinehund...
Bei der Hitze -heute in meiner Wohnung 28,5°- mit doppelter SoWo und schweißnassen Händen.
Die letzten 2 Tage habe ich gehofft, dass die Knöpfe noch rechtzeitig kommen...

Aufgrund der unterschiedlichen Temperaturen der letzten Tage sind diverse Teile auch unterschiedlich groß geworden


Der wurde vor 3 Tagen so weit fertig.

Vor 2 Tagen habe ich dann die Radabdeckungen gehäkelt


Einer der Puschen sah gestern Abend noch so aus...


Ohne Aufbau...

Letzte Nacht gegen 2:00 Uhr hatte dann auch der 2. Pantoffel seinen Aufbau


Tja ja... Gleiche Maschenzahl - unterschiedliche Größen  Ich sage jetzt mal nichts darüber, welche Faszination die Kanonenrohre auf meine Besucher die letzten Tage ausgeübt haben

Heute Morgen konnte ich dann die am Montag bestellten Knöpfe aus dem Briefkasten fischen. 20 Knöpfe in die Abdeckungen gefummelt. Etliche Fäden vernäht - aber nur da!

Heute Nachmittag, als meine Tochter kam, waren auch die Räder fertig.


Eins habe ich angenäht, der Rest ging so mit Richtung Lemgo...

Frage meiner Tochter war, ob ich nicht mehr davon machen will?!?  Niiiee nicht! 

Ihr Versprechen: wenn sie die Puschen fertig hat, bekomme ich ein Foto von dem Paar... Ich habe ein paar kreative Tipps mitgegeben - und bin gespannt! 

Eigentlich sollte das Ganze nur ein Bausatz werden... 

Verbraucht habe ich etwa 270 g 4-fach SoWo - doppelt gehäkelt. Etwa 38 g 6-fach SoWo für die Räder und einen Rest schwarze SoWo 4-fach - doppelt gehäkelt. Die Rohre und den Aufbau habe ich mit Schafwolle gestopft, die ich nicht verspinnen wollte. 

...wenn ich die Puschen gar nicht mehr sehen konnte/wollte, habe ich gesponnen. 60 g der InSilk muss ich noch - von gut 300 g. Die Singlefäden gefallen mir gut. Aber das ist eine andere Geschichte...