Dienstag, 23. Juli 2013

Fertig

wurde das Minipröbchen Alpaka. Von gut 50 g blieben 46 übrig.


So viele Schattierungen! Das kommt, wenn man zu unterschiedlichen Tageszeiten Fotos macht... Der genaue Farbton ist nicht dabei... Und wieder war ich erstaunt, wie viel Dreck aus so sauber erscheinender Rohwolle kommt...
2-fach mit sich selbst verzwirnt ergab sich eine LL von etwa 144 m. Der Ministrang hat dann auch heute gleich ein neues Zuhause gefunden

Ja, und zwischen den ganzen Naturtönen auf dem Spinnrad und dem Einheitsgrau der Panzerpuschen musste erst mal wieder was buntes auf die Spule.

Letztes Jahr brachte mir die bloglose Petra diverse Tüten von Schoppel mit...
Sie findet den Ausdruck *bloglose Petra* eher zum Schmunzeln
Huhuu Petra

In einer der Tüten war InSilk aus der Restegruppe 1 - also viel Durcheinander. Ich hab das irgendwann in den Färbetopf geschmissen, diverse Farben drüber gekippt, ein paar Mal umgerührt, trocknen lassen und weg gelegt...


Gestern habe ich mal sortiert. Alles was noch Fingerwolle war gewickelt und den Rest versucht zu kardieren. Diese Fingerwolle lässt sich erstaunlich gut ausziehen. War bei der mit Kaschmir ja nicht so. Erstaunlich auch, wie schön sich die doch sehr intensiven Farben in Pastell verwandeln...