Sonntag, 24. März 2013

Wochenende :o)

Ich hatte Besuch. Eine ganz liebe Freundin, die ich jetzt seit mittlerweile 40??? Jahren kenne. Wir überlegen immer, wie lange wir uns schon kennen...?!?

Sie kam, weil ich um Hilfe gerufen hatte! Mein Wohnzimmer musste schon eine ganze Weile renoviert werden. Es hat eine Dachschräge, einen Kamin, Nischen - ist ziemlich verwinkelt. In meiner Wohnung gibt es nicht viele Möbel, die ich nicht alleine verrücken kann, aber in meinem Wohnzimmer! Mittlerweile nur noch ein volles Bücherregal und einen Buffetschrank.
Mein Wohnzimmer ist mein Hobbyzimmer!
Wie erklärt man einer Nicht-Spinnerin und Wenig-Strickerin, warum es in einem Wohnzimmer kein Nippes gibt? Warum da Deko- und Schneiderpuppen rum stehen? Was eine Haspel ist? Warum eine Küchenwaage dort steht?


Warum Gleitmittel auf der Fensterbank stehen?


So etwas normalerweise hinter Glas steht? Und das auch nur, weil es von der Tochter geschenkt wurde? 


So hat mein Wohnzimmertisch schon lange nicht mehr ausgesehen


Tulpen und Süßigkeiten... Auch da - normalerweise Wolle

Gestern Abend war ich so müde, dass ich mal wieder ein bisschen gesponnen habe...


Die Polwarth ist klasse in Farbe und Material, aber ich mag gerade nicht wirklich spinnen...

Und weil renovieren auch immer Dinge ans Tageslicht bringt, die man mal irgendwann irgendwo platziert hat -möglichst da, wo sie nicht auffallen!- hat die große Wollkiste eine kleine Schwester bekommen...


Notdürftig von Staub befreit, seit etwa 30 Jahren unfertig, darf sie nun Wollreste beherbergen...
Irgendwann mal selbst gebaut und bemalt für meine Mutter...

Aber das Beste: mein Wohnzimmer hat wieder eine weiße Decke und weiße Wände!

Die gewohnte *Ordnung* für mein Hobbyzimmer wird bald wieder hergestellt sein! Da bin ich ganz optimistisch!

Gestern Abend war ich eine Stunde im Stall - mehr nicht! Nachdem ich wieder rein kam, habe ich etwa 50x gefragt, wo was ist

Danke Gabi!