Mittwoch, 12. Dezember 2012

Manchmal

steht *Frau* sich selbst im Weg
Anfang der Woche Mr.Google wegen einem Sweatshirtschnitt befragt. Natürlich bin ich fündig geworden... Ich  -total ambitioniert- den Schnitt ausgedruckt und bei Größe L ausgeschnitten.
Nein, ich war kein bisschen stutzig... Im Gegenteil der Meinung: was zu viel ist, kannst du abschneiden...
Aber da war nix zu viel! Sondern zu wenig!  Das Sweatshirt sah aus, wie eine Wurstpelle!


Hier kann man das ganz gut sehen! Die Ärmel zu eng, an der Brust zu eng, in den Hüften zu eng... Da hab ich es erst mal 2 Tage zur Seite gelegt. Alle Ambitionen waren verpufft!
Gestern habe ich mir ein Herz gefasst und Keile eingenäht...


Ok, schön ist anders. Aber jetzt kann ich es tragen!
Es ist kuschelig weich und warm! Total bequem und genau meins  Ich liebe diese Art Basics... Keine Bündchen! Länge bis knapp an die Oberschenkel...

Der Cowl wurde auch noch fertig. Wieder Fleece, wobei ich bei dem Grünen die *untere* Stoffseite nach oben geholt habe. Die hat eine Frottierstruktur. Weitere 4 Körnerkissen wurden befüllt.

Jetzt liegt noch Stoff da für ein weiteres Oberteil... Und dann sollte ich mal wieder mein Strickzeug zur Hand nehmen...

Allerdings kam auch gestern das Spinnfaser-Wanderpaket. Damit werde ich mich jetzt erst mal auseinander setzen