Donnerstag, 18. Oktober 2012

Toller Service!

Als ich vor ein paar Wochen endlich mein Spinnrad auspacken durfte, war ich glücklich! Das Symphony wurde in vielen Einzelteilen über die *Schwarzwälder Spinnstube* verschickt.
Der Zusammenbau war völlig problemlos, alle Teile aus Metall wurden gut geschmiert mit dem Öl, das dabei war.
Ein paar Teile kamen aber schon zusammenhängend hier an: die vorderen Beine und die Trittplatten. Die beweglichen Teile -wie kann es anders sein- sind natürlich auch aus Metall. Ich hab auch versucht diese zu ölen, aber der Erfolg stellte sich nicht ein - es quietschte dort!
Anfangs machte mir das nichts aus. Aber je länger das anhielt, desto genervter wurde ich! Spinnspaß ist anders!
Letzte Woche rief ich also im Schwarzwald an und erklärte mein Problem. Man hörte mir aufmerksam zu, nahm Rücksprache mit Kromski in Polen und rief mich zurück. Eine Ersatzstange sollte geliefert werden. Mir wurde erklärt, wie ich die Teile auseinanderbauen kann und mir wurde angeboten, wenn es nicht ohne Hilfe klappen würde, könnten wir das gemeinsam am Telefon machen.
Eben brachte der Postbote das Ersatzteil! Nach der Erklärung letzte Woche war der Ausbau der alten Stange kein Problem. Ich habe alte Schmierreste entfernt, die neue Stange eingefettet und alles wieder zusammen gebaut. ...und was soll ich sagen?!?
Ich höre nur noch das leise Surren der Spule!


Auf dem ersten Bild oben links sieht man die Stelle, die mich geärgert hat. Daneben auf dem Foto ist die alte Stange abgebildet. Auf der Spule ist immer noch das Garn aus dem Färbetausch - seit gut 14 Tagen ist da gar nichts passiert! Jetzt kann es was werden!

Allerdings beschäftige ich mich seit Tagen schon mit meinem E-Book-Reader... Er macht mir jede Menge Spaß und Freude  Deshalb wird auch meine Jacke noch ein bisschen auf ihre Fertigstellung warten müssen