Freitag, 10. August 2012

Geschichten

könnte ich erzählen zu diesem Garn!

Über meine Zweifel und über meine Grübelei, welcher Faden bzw. welche Farbe nun die Beste sei. Von meinen Bemühungen diesen über Elke zu finden, durch die Solarfärberei und mein eigenes Gepansche
Ich versuche es kurz zu machen!

Perfekt fand ich meinen selbstgefärbten Kupferfaden! Gehaspelt hatte ich etwa 750 m. Fand ich ganz ordentlich! Tja, der war dann nach kurzer Zeit verbraucht!
Mittlerweile war ich ziemlich genervt! Das Garn wurde ja fast zum goldenen Kalb  Kurzentschlossen habe ich die Kone mit dem Smaragdgrün genommen und einfach weiter verzwirnt...


Ziemlich fassungslos war ich, dass die erste Spule dann auf einmal voll war! Meine Zwirnfäden hatten einmal 250 m / 10 g und einmal 200 m / 10 g. Die Spule mit dem dibadu-Garn war nicht mal annähernd voll!
Auf dem oberen Foto kann man den Farbwechsel sehen... Krass! 


Jetzt habe ich zwei unterschiedliche Garne mit unterschiedlicher Lauflänge! Das mit dem Kupferfaden verzwirnte Garn hat 65 g. Eine LL von 325 m. Eindeutig mein Favorit!  Es unterstreicht die Naturtöne!
Das andere Garn hat 100 g und eine LL von 500 m. Auch nicht schlecht, aber nicht DER Faden!

Somit habe ich eine Gesamtlauflänge von 825 m / 165 g.

Da ich den Kammzug gewogen habe -waren genau 100 g- musste ich einfach mal in etwa nachhalten, was für eine reale LL es gewesen wäre, wenn ich nicht verzwirnt hätte... Wenn ich von dem "dickeren" Faden von 200 m / 10 g ausgehe, habe ich eine LL bei 65 g von etwa 1300 m!  Ein Verlust von etwa 63%!
Hier noch eine Farbimpressionen...


Der Kammzug hätte auch gepasst...
Einer ist noch im Glas... Da sind noch mehr Gläser... Alles wegen dem dibadu-Kammzug...