Sonntag, 5. Februar 2012

Väterchen Frost und Herco

Das Wetter ist gerade das Thema Nr. 1... Schneidende Kälte und Rekordtemperaturen im Minusbereich  Das sind die Negativberichte... Aber es gibt auch schöne Seiten!


...und man mag es kaum glauben! In der Sonne, an windgeschützter Stelle, 10° ÜBER 0

Hier, im unteren Sauerland, gibt es kein bisschen Schnee. Man sieht die erstarrten Weiden. Dort, wo vor ein paar Tagen noch tiefer Matsch war, hat der Frost das Wasser nach oben gedrückt. Das Wasser aus dem Überlaufrohr an den Fischteichen zaubert seltsame Gebilde und die Grasspitzen, die durch die Wasseroberfläche stoßen, bilden Eisblumen. Das alles kann man besser erkennen, wenn man sich durch Anklicken des Fotos, die größere Version anschaut
Herco ist spinntechnisch auch Geschichte
Sie stammt aus einem Tausch mit Shorty aus dem Spinnforum.
Mir war die Wolle zu fein und zu anstrengend zum Spinnen. ...und so ist auch der Faden: seidig, weich, fein...  Hat sich also gelohnt, die Anstrengung!
Die Farben erinnern irgendwie an Krokusse  Im Moment assoziert man wohl, wo es geht, den Frühling hinein - trotz strahlendem Sonnenschein.


Da ist ein Hauch lila mit drin... Sieht man auf den Fotos kaum... Ach ja, bis zum Türkranz hätte nicht mehr viel gefehlt

Kimba hat einen Strang gesponnener Schafwolle für sich als Schlafplatz erkoren... Damit wollte ich irgendwann mal Puschen stricken und filzen... Aber so macht sie sich auch gut