Sonntag, 24. Januar 2010

Umdisponiert

Nachdem Bienes Patentschal nach dem Waschen größer wurde, dachten wir, es liegt am Muster. Dann hat Gwen der Tage ihre UnisonoJacke gewaschen. In der Länge wurde sie 6 cm größer. In der Breite wohl nicht ganz so viel.

Ich kann ja mit allem leben! Pulli länger: kein Problem. Etwas mehr in der Breite: kein Problem. Aber wenn mir die Ärmel bis über die Fingerspitzen reichen: das geht gar nicht!

Also habe ich eben meine fertigen Teile gebadet, gaaanz vorsichtig ausgedrückt und auf einem Handtuch eben so vorsichtig glatt hingelegt. Die Spitze mit Nadeln nur nach unten fixiert, damit sie nachher nicht abstehen.

Auf dem rechten Bild habe ich den Ärmel, der noch auf der Nadel ist, als Vergleich daneben gelegt. Er wäre jetzt so weit, dass ich die Armkugel stricken könnte. Ich hab den Ärmel so gelegt, dass das Ende des Lochmusters auf der gleichen Höhe ist, wie bei dem Gewaschenen Ärmel... Man sieht, dass er um einiges länger geworden ist...

Von Pullis und Jacken


Sind ein bisschen verwackelt, die Fotos... Das Wesentliche kann man aber erkennen

Der Body ist in der Länge von 63 cm auf 73 cm gewachsen. In der Breite von 54 auf 56 cm. Mit beiden Maßen kann ich guuut leben! Der Ärmel ist um etwa 6 cm länger geworden... Da werde ich die Armkugel und ein bisschen mehr ribbeln müssen. Aber lieber so, als wenn ich den Pulli schon zusammen genäht hätte!

Eigentlich sollte er heute komplett fertig werden. Jetzt dauert es eben noch ein bisschen...