Freitag, 5. September 2008

Eigentlich oder

was wäre wenn...
Aaalso, ich habe heute morgen in der Eile meinen Rvo vergessen. Es gibt dann dieses WE kein Foto davon... Nu ja...aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.
Und eigentlich sollten die Socken ja fertig sein, wenn ich zu Hause angekommen bin... Es kam wieder alles anders als gedacht!
Statt der geplanten 3 Stunden bis Winterberg, habe ich 3,5 gebraucht. Freitags dauert es immer länger als gedacht
Selbstverständlich habe ich mir den Fahrplan der Bahn ausgedruckt. 17:43 ab Winterberg. Aber der nächste Zug fuhr erst um 18:43 Uhr. Viertel vor 6 ging nur mit Bus und Bahn.
Meine Mutter hatte mich zum Bahnhof gebracht und ist direkt wieder gefahren - war sie froh, dass sie nach 3 Wochen ihr Auto wieder hatte Da es gerade wunderschön regnete -Sauerland eben- stand ich 10 Minuten an einer Haltestelle ohne Schutzhütte... Dann kam ein ehemaliger Kollege von der BRS, der heute noch wahnsinnig froh ist, dass ich vor 7 Jahren den Standort Hallenberg verließ. 45 Minuten reden und sich austauschen. Gestrickt habe ich dann die letzte halbe Stunde von Olsberg nach Arnsberg im Zug. Deshalb sehen die Socken jetzt so aus:
Von Socken

Den Bambuspulli habe ich auch in HI gelassen... Hab ich gestern Abend 5 Reihen gestrickt
Und eine neue Idee für meinen neuen Pulli hab ich auch schon. Seit Monaten lagert in meiner Truhe dieses Garn
Von Experiment

Seit dem ich die LEA special gekauft habe -Die Sinne verstricken- habe ich Vorstellungen von verkürzten Reihen. So etwa
Von Experiment
und so
Von Experiment

Die Fotos der Zeitschrift sind ziemlich schlecht, aber zu Anschauungszwecken durchaus geeignet. Das Obere zeigt ein Cape. Ist nix für mich! Aber diese Asymetrie mit den verkürzten Reihen gefällt mir gut! Und die Ärmel von dem unteren Bild.
Das Bambusgarn, aus dem ich auch gerade das 2. Paar Socken stricke, hat es mir von Anfang an angetan! Sooo weich!
Normalerweise müssten die 400 g für einen Pulli reichen. Nur die Farbverteilung ist nicht ganz richtig bei meinem Vorhaben...
Mal schaun... Erst mal die Socken und dann experimentieren... Spannende Geschichte