Freitag, 6. Juni 2008

...und wieder Freitag :o)

Die Heimfahrt heute war lustig
Auf dem Beifahrersitz die Straßenkarte, weil ich immer noch nach einem anderen Weg suche, und an der Windschutzscheibe das Navi. Immer wenn ich wieder eine neue, grobe Richtung vorgegeben habe, durfte das Navi wieder übernehmen. Und dann stand ich plötzlich an der Weser in Grohnde Bei Gelegenheit sollte ich wohl die Option "Fähre" aus dem Navi entfernen... Da ich heute eine Menge Zeit hatte, habe ich mir das erst mal angesehen. Eine Überfahrt mit der Fähre kostet für einen PKW mit Fahrer 2 Euro. Sie kommt auf Klingeln, wie sie gerade gebraucht wird. Schaut euch den Link mal an! (Ein bisschen nach unten scrollen und auf das Bild von der Fähre in Grohnde klicken. Anders ging es leider nicht zu verlinken) Nettes Städtchen, urige Überfahrt
Die letzten 2 Wochen waren stressig und Dienstag ist theoretische Prüfung vor der IHK in Hannover für den AdA-Schein Viel angehäuftes Wissen, das am Dienstag in Zusammenhang gebracht werden muss. Also kein erholsames WE, sondern noch eine Menge lernen!
Stricken ist ein schöner Ausgleich - so zwischendurch!
Viel geschafft hab ich nicht! Eigentlich sollte der Pulli schon fertig sein. Aber ich habe es auch genossen, ein Muster nach dem Anderen zu kreieren. Gestern Abend hab ich mit dem runden Abschluss des Rückenteils angefangen und eben hab ich die letzten Maschen gestrickt bzw. abgehäkelt.
Ich hatte den Bogen auch aufgemalt, aber das war so nicht umsetzbar Also nach Gefühl! Ich hoffe, ich kann das morgen so nach vollziehen... Ist mir ganz gut gelungen bisher, denke ich...
Der Pulli ist von der Schultermitte bis zum tiefsten Punkt gut 70 cm lang. Dummerweise wird das Garn schon wieder knapp. Gaaanz knapp!
Fast schon eine Tunika. Mit knapp 1000 m LL...
Die untere Kante habe ich abgehäkelt. An dem Bogen immer eine Luftmasche dazwischen.
Mal schaun, wie das Ende wird?!? Das Lang-Yarn muss auf jeden Fall noch für die vordere Rundung reichen und dann muss ich sehen, was noch für den Abschluss der Ärmel übrig bleibt.